Montag, 27. Januar 2014

Laufen für Anfänger!

Hey meine Hübschen! :)

Um anzufangen: Ich bin nicht sehr sportlich, genau genommen habe ich die Ausdauer eines Pinguins an Land und ähnlich bewege ich mich die meiste Zeit auch vorwärts. Die Vorraussetzungen dafür das ich das Joggen beginne waren denkbar ungünstig.
Aber, wie das halt so ist: Joggen ist effektiv und ich brauchte was effektives.

Ich persönlich habe bemerkt, dass mir Joggen auf dem Laufband leichter fällt, einfach, weil mir dabei die Beine nicht so weh tun.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass das Programm mit dem ich gestartet habe, nichts für Leute mit starkem Übergewicht ist, aber oft gibt es ja auch Leute wie mich die nur noch ein paar Kilo verlieren wollen und etwas straffer und fiter sein wollen.

Ich gehe 3mal die Woche laufen und das aktuell für jeweils 20 Minuten.
Das Joggen an sich mache ich mit 8,5 km/h und die Gehpausen bei 6,5 km/h.

Soviel erstmal dazu.

Ich habe in Woche eins damit angefangen

  • 1 Minute zu Gehen und 1 Minute zu Joggen. 

Das hört sich erstmal nicht viel an, aber es zieht sich, glaubt mir, vor allem, wenn man so eine faule Nudel ist wie ich ;)

In der zweiten Woche bin ich dazu übergegangen

  • 1 Minute zu gehen und 2 Minuten zu Joggen.

Beim ersten Mal, dachte ich ehrlich gesagt, ich kollabiere :D Mittlerweile mach ich das ganz locker, ehrlich!

In der dritten Woche (die kommt jetzt ;) ), heißt es dann

  • 1 Minute Gehen und 3 Minuten Joggen. 

Wenn ich nächste Woche was poste, habe ich überlebt!

In Woche 4, werde ich dann

  • 1 Minute Gehen und 4 Minuten Joggen.

Und dann hab ich ja die 20 Minuten schon fast komplett :D

Aber ich bin ein netter Mensch, also quäle ich meinen Körper nicht sofort so richtig, sondern gönne ihm auch noch in Woche 5 eine kleine Pause:

  • 10 Minuten joggen, 1 Minute gehen, 9 Minuten Joggen

Wenn ich das geschafft hab, bin ich ein bisschen stolz :D

Dann kommt Woche 6:

  • 20 Minuten joggen

Danach dürft ihr gerne in die Luft springen und euch freuen, wenn ihr noch könnt ;)

Danach steht es euch natürlich frei, die Geschwindigkeit oder die Lauflänge zu optimieren, ich finde aber das Tempo recht angemessen, als würde ich einfach versuchen in jeder Woche ein Minütchen dran zu hängen :)
Ich werde das zumindest machen! 


Kommentare:

  1. du strebern; aber das ist genau richtig.. hat ja mit den kniebeuegen genaus funktioniert.. Tag 1 (boah.. ich sterbe - 5) - Tag 29 (15 am stück durch; kein ding).

    ich schaffe nicht einmal eine runde um den sportplatz (400m).. habe mehrmals begonnen zu joggen und es mehrmals wieder aufgegeben; so ein laufband hatte ich aber auch schon überlegt anzuschaffen; einfach weil das laufband das tempo vorgibt und nicht ich - will ich nicht auf die nase fallen muss ich meine beine im tempo bewegen

    viel erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Laufband hat auf jeden Fall seine Vorteile, vor allem motiviert es ziemlich, wenn alle um dich herum auch rennen ;)

      Der Anfang ist glaube ich immer der Horror :D
      Ich bin mal gespannt wie ich mich heute mit der neuen Länge Joggen anstelle... 3 Minuten können sehr lang sein ;)

      Löschen